Mittwoch, 16. März 2011

Ausgedient? Alteisen?

Was ich schon alles am Sperrmüll gefunden habe.
Auch diese wunderschöne Nähmaschine.

Natürlich gibt es bessere Maschinen, die fast alles können.
Aber bei dieser Maschine habe ich gedacht, "sie ist es bestimmt wert, dass man sie schätzt. Ihr einen Ehrenplatz gibt".

Ich bin mir fast sicher, sie hat während und auch nach dem Krieg gute Dienste geleistet.
Vielleicht Menschen geholfen sich ein Zubrot zu verdienen. Vielleicht ist sie auch mit "geflüchtet".
Aus der Heimat in die Fremde.
Ich muß gerade dran denken, als mein Opa mir erzählte, er hätte aus einem alten Jacket eine Hose für den "Kleinen" (meinem Vater) genäht.
Vielleicht hat die Maschine auch eine ähnliche Geschichte erlebt. 

Und da stand sie eines Tages ( zum Glück kam ich vorbei ) am Straßenrand. Nicht allein. Zwischendurch allerlei Gerümpel. Altes kaputtes Zeugs.
Ich hielt an und packte die Nähmaschine ins Auto. Seitdem steht sie auf unserem Fensterbrett im Eßzimmer.
Ich habe irgendwie das Gefühl, sie ist mir dankbar.

Einer unserer Gäste hat sie gesehen und festgestellt "So eine Nähmaschine hatte meine Oma auch mal".

Wieder einmal Dinge, die man nicht braucht, die aber das Leben schöner machen.



Kommentare:

  1. Ein schönes Teilchen, so was würde ich auch nicht am Straßenrand liegen lassen und ein Ehrenplatz wäre ihr schnell Zugeteilt.

    Liebe Grüße inge.

    AntwortenLöschen
  2. Einfach toll! Bei mir steht eine alte Singer-Nähmaschine.
    Ich würde sie auch nicht stehen lassen.
    Liebe Grüße Anneliese
    PS: bin durch Lunas Blog hierher gekommen.

    AntwortenLöschen